Deep Schrott – Drones & Spirals

Das einzige Bass-Saxophon Quartett des Universums hat sich in der dritten Version seiner Reihe „The Dark Side of Deep Schrott“ eine Doppel-CD gegönnt. In diese Richtung klingt’s: „Die neuen Kompositionen von Dirk Raulf und Andreas Kaling stehen eher Genres wie Drone Doom, Dark Ambient, Minimal Music oder der sogenannten „Neuen Einfachheit“ nahe, arbeiten mit Frequenzüberlagerungen, Tonschichtungen, Mikrotonalität, repetitiven Strukturen. „Drones & Spirals“ besteht aus Stücken von bis zu 17 Minuten Länge, kollektivem Einsatz von circular breathing, Konzentration und Komtemplation.“

| POISE Records

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.